Logo
SVG News Archiv
Tony Bullimore vermisst
15.11.2006
Zehn Jahre nach einer spektakulären und 6 Millionen Dollar teuren Rettungsaktion im Southern Ocean, bei der Einhandsegler Toni Bullimore von der australischen Marine gerettet wurde, wird der 67-jährige seit dem 6. November erneut vermisst.

Zehn Jahre nach einer spektakulären und 6 Millionen Dollar teuren Rettungsaktion im Southern Ocean, bei der Einhandsegler Toni Bullimore von der australischen Marine gerettet wurde, wird der 67-jährige seit dem 6. November erneut vermisst. Mit seinem 31 Meter langen Katamaran war Bullimore auf dem Weg von Doha in Quatar nach Hobart auf nach Tasmanien um von dort zu einer Weltumseglung um die Welt in weniger als 70 Tagen zu starten.

"Das Problem bei der Suche dieses Mal nach Bullimore ist, wir wissen nicht wo wir suchen sollen. Er kann überall zwischen den Malediven und Fremental sein", berichtet Tracy Jiggins, Pressesprecherin der Marine. Eine großangelegte Suchaktion wurde noch nicht eingeleitet, da weder die Seenotbake von Bullimore zur aktiv ist, noch Bullimore sich selbst gemeldet. Bis Ende der Woche soll noch abgewartet werden.


Besuchen Sie die Boots-Börse!