Logo
Sport Schipper
Die Segler-Zeitung und ihr Hobby
29.03.2014
Auch an Land hat die Segler-Zeitung ein Hobby. Ende März übergaben Thomas Neubert (Leiter Marketing), Hobby-Geschäftsführer Klaus Dieter Böcker (v.r.), Manfred Taedcke (Mitglied der Geschäftsleitung und Geschäftsbereichsleiter Vertrieb, Marketing & Kundendienst)und Mathias Liebing (Marketing/2. und 3.v.l.) das Hobby-Wohnmobil 70GE an die Segler-Zeitung

Sven Christensen (Marketing/l.) und Chefredakteur Hermann Hell (3.v.r.) übernahmen das neue fahrende SZ-Büro in Fockbek, dem Sitz des Wohnwagen- und Wohnmobil-Herstellers.

Gegründet wurde das Unternehmen 1967 von dem inzwischen 77-jährigen Harald Striewski, der heute noch das Unternmehmen leitet und das neue SZ-Redaktionsmobil  geplant und designed hat. Rund 15.000 Wohnwagen und –mobile produzieren die über 1100 Mitarbeiter in Schleswig-Holstein jährlich. Der Premium Drive auf Fiat-Chassis ist 7,44 Meter lang, 2,34 Meter breit und 2,73 Meter hoch. Dank des drehbaren Fahrer- und Beifahrersitzes verwandelt sich das Premium-Mobil schnell in das SZ-Büro. Der Besuch bei unserer mobilen Redaktion lohnt sich.     

Ab der Maior-Regatta in Kiel-Schilksee (1. Mai)  bis zur Interboot in Friedrichshafen (20. bis 28. Sept.) wird das SZ-Mobil nun mit der Redaktion der Segler-Zeitung vor Ort sein. Beim NRW-Cup vor Lelystad, den Young Europeans Sailing über Pfingsten in Schilksee, bei der das Hobby-Mobil als offizielles Pressebüro fungiert, bei der  Kieler, Travemünder und Warnemünder Woche bis hin zu den Weltmeisterschaften der ORC-Klassen und der 505er im August vor Kiel-Schilksee ist die fahrende Redaktion vor Ort.

Besuchen Sie uns gern an unserem Wohnmobil und informieren sich über die Regatten und auch über unser mobiles Büro. Denn die SZ hat ein Hobby, das sehenswert ist. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. (Foto: Jörg Wohlfromm/Hobby)

 


Besuchen Sie die Boots-Börse!