Logo
Sport Schipper
Beste Bilanz für Paralympic Segler
18.12.2006
Eine sehr positive Bilanz 2006 ziehen der Deutsche Behinderten Sportverband und das National Paralympic Committee Germany für ihre Segler und blicken mit großen Erwartung auf die Olympischen Spiele in Quindao 2008.
2.4 mR heiko Kröger

2.4 mR heiko Kröger

Eine sehr positive Bilanz 2006 ziehen der Deutsche Behinderten Sportverband und das National Paralympic Committee Germany für ihre Segler und blicken mit großen Erwartung auf die Olympischen Spiele in Quindao 2008.

Heiko Kröger (KYC) holte bereits seinen siebten Weltmeistertitel in der Klasse 2.4 mR und die Jens Kroker, Holger Schönenberg und Tobias Schütz wurden Vizeweltmeister im Sonar.

Die "Sail for Gold" Regatta in Weymouth (UK),  im Oktober, war der krönende Saisonabschluss für die beiden SONAR-Mannschaften des Deutsche Behinderten Sportverbandes.  Jens Kroker, Siegmund Mainka (neu im Team), Tobias Schütz  (YCBG) kamen mit der Goldmedaille zurück. Die B-Mannschaft,  mit  Wolfgang Braun, Peter Münter, Robert Prem, belegte, bei ihrem ersten internationalen Event,  den beachtlichen achten Platz im international besetzten Regattafeld.

"Man kann zu Recht sagen, dass unsere Segler zur Weltspitze gehören",  erklärt Dietmar Budwill, zuständig in der Abteilung Segeln im DBS-NPC für
Finanzen, Sponsoring und Marketing

Auf nationaler Ebene werden seit 1992 Internationale Deutsche Meisterschaften gesegelt. Die Kieler Woche (Olympischer Teil) und die Essener Segelwoche gehören seit vielen Jahren zu Highlights der 2,4 mR Klasse. Seit 2 Jahren gibt es den City-Cup-Germany über 3 Events mit einem Finale in Kiel.